Bahn Radsport

Bahn Radsport (77)

Rennrad fahren auf der Bahn? Mit anderen ambioniert trainieren? Dann bist Du bei einem der vielen Berliner Radsport Vereine richtig.

Der Radsport auf Talentsuche - Die vom LSB organisierte Talentiade wird vom Berliner Radsportverband unterstützt - Am 12. Dezember fand im Rahmen der Aktion „Berlin hat Talent“ in der Werner Seelenbinderhalle/Velodrom in Lichtenberg in der Zeit von 9 bis 14 Uhr für 120 Kinder der 3. Klassen eine Sichtung statt, die vom Landessportbund Berlin (LSB) organisiert wurde. In zwölf unterschiedlichen Sportarten konnten die Kids ihr sportliches Können bzw. ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Programm, das im Februar angelaufen ist, dient dazu, Berliner Schüler im Grundschulalter zum Sporttreiben zu bewegen. Unter den ca. 12 Sportarten, die angesprochen wurden, war auch der Radsport vertreten, der an dieser Maßnahme mit dem beim Marzahner RC 94 äußerst engagierten Ehepaar Lemke teilnahm. Eigens hierfür hatte der Verein drei Tacx Rollentrainer zur Verfügung gestellt, die von den Kindern genutzt bzw. ausprobiert werden konnten. Es waren etwa 15 Kinder, die sich radsportinteressiert zeigten, denen je nach Wohnort die für sie wichtigen Vereine SC Berlin, Berliner TSC und Marzahner RC 94 empfohlen wurden.
Letzte Änderung am Mittwoch, 06 April 2016 10:13
Frauenpower in Brandenburg - Stephanie Pohl und Emma Hinze sind Sportler des Jahres - Was unseren Berliner Radsportlern Simon Geschke, Robert Förstemann und Pierre Senska bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2015 nicht gelang, erreichten zwei sympathische junge Damen in unserem benachbarten Brandenburg. Bei der Sportgala des Landessportbundes Brandenburg in Potsdam wurde die Cottbuserin Stephanie Pohl Sportlerin des Jahres und sah ihre außergewöhnlichen sportlichen Leistungen im Jahre 2015 einmal mehr bestätigt. Zum Jahresbeginn hatte sie in Paris bei den Bahnweltmeisterschaften in ihrer Spezialdisziplin Punktefahren die Goldmedaille errungen und damit den Grundstein für eine starke Saison gelegt. In der gleichen Disziplin wurde sie zudem Dritte der Europameisterschaften in Grenchen/Schweiz und bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin. Darüber hinaus erzielte sie auch auf der Straße sehr gute Ergebnisse, die dazu führten, dass sie in der kommenden Saison für das Frauenprofiteam Cervelo-Bigla Pro Cycling aus der Schweiz fahren wird.
Letzte Änderung am Mittwoch, 06 April 2016 16:30
Innovativer Renntag im Velodrom - Tolles Engagement des Bahnfachwarts Werner Otto - Seit Jahren führt der Berliner Radsport Verband e.V. (BRV) die sogenannten Bahnpokalrennen im Velodrom durch, die vor allem dem einheimischen Nachwuchs eine Plattform bieten sollen. Nach Beendigung der diesjährigen Serie hatte sich Bahnfachwart Werner Otto, ehemaliger Weltmeister im Tandem, etwas Besonderes ausgedacht und zu einem lockeren Aufgalopp gebeten, der als Weihnachtspreis tituliert, den Siegern und Platzierten auch zu Preisen verhalf, die Werner Otto eigens durch seine Premium Bikeshop GmbH zur Verfügung gestellt hatte.
Letzte Änderung am Mittwoch, 06 April 2016 10:19
Berlins Radsportler lassen bei der DM Omnium aufhorchen - Charlotte Becker und Maximilian Beyer Titelträger im Scratch - Am ersten Tag der Deutschen Meisterschaft im Omnium sorgten Berliner Radsportler gleich für einen Paukenschlag. Die erste Disziplin des insgesamt sechsteiligen Wettbewerbs, das Scratchrennen, war außerdem als eigenständige Deutsche Meisterschaft ausgeschrieben und hier setzten sich sowohl bei den Frauen mit Charlotte Becker als auch bei den Männern mit Maximilian Beyer in Berlin beheimatete und trainierende Fahrer durch. Doch zunächst gab es bei den Männern zwei Vorläufe mit 14 bzw. 15 Fahrern in Form eines 60 Runden Punktefahrens, um die endgültige Starterzahl von 24 Fahrern für das Omnium zu ermitteln. In Abwesenheit des verletzten Titelverteidigers Theo Reinhardt aus Berlin, gewann zunächst der Berliner Tino Thömel vom RTS-Santic Racing Team den ersten Vorlauf, aus dem Jasper Frahm vom LKT Team Brandenburg und Max Sommerfeld vom RSV Werner Otto Berlin ausschieden. Den zweiten Vorlauf gewann mit Maximilian Beyer ein weiterer Berliner vom rad-net ROSE Team und hier schieden die Berliner Sebastian Schmiedel vom TSC und etwas überraschend auch Sebastian Wotschke vom BSV AdW ebenso aus,…
Letzte Änderung am Mittwoch, 06 April 2016 13:51
Berliner Steherpokal als Generalprobe für die 105. Berliner Sixdays - Marcel Bartsch wartet mit Klasseleistung auf - Nach den Festtagen war der Offene Berliner Steherpokal 2015 mit einem umfangreichen Rahmenprogramm für die Schüler U 13 und U 15 sowie für Jugend und Junioren/Elite eine willkommene Ablenkung für die Radsportfans, die sich an spannendem Sport erfreuten. Für jede der vier Kategorien des Rahmenprogramms gab es drei Wettbewerbe in Form von Temporunden, Ausscheidungs- und Punktefahren, die jeweils vor jedem der drei Steherläufe über 25 km zur Austragung kamen. Die Temporunden über 15, 20 und 30 Runden wurden von Enno Paul Rohde (U 13) und Florian Bondzau (U 15), beide vom SC Berlin, gewonnen, während Elias Richter vom Marzahner RC 94 bei der Jugend siegreich war. Einen weiteren Sieg für den SC Berlin gab es durch Karlo Brüser, der bei den Junioren/Elite mit 28 Punkten den reaktivierten Lars Telschow vom BRC Semper, der 26 Punkte erspurtete, knapp auf Platz zwei verwies.
Letzte Änderung am Mittwoch, 06 April 2016 13:43

Über den Verband

Kontakt

Folge uns