Heute am 30. März 2017 um 12:30 Uhr fand der Startschuss zu "Ich bin ein Schoolbiker" an der Carl von Ossietzky Schule in Berlin - Kreuzberg statt. Mein Stellvertreter Martin Szymaniak und ich wurden von unseren Schulsportbeauftragten Johannes Kowaleksky zu dieser Aktion eingeladen. Mit dabei war die Verkehrssenatorin, das Projekt Aktion Fahrrad,der VCD und der siebenmalige Trialweltmeister Marco Hösel. Die Beiratsmitglieder von AKTION Fahrrad wählen aus Bewerbern aus ganz Deutschland "Deutschlands Fahrrad freundlichste Schule 2017".

Pünktlich um 12:30 hat die Veranstaltung auf dem Schulhof angefangen. Johannes Kowaleksky und seine Schüler, die mit ihm dieses Projekt durchführen, wurden vor den Anwesenden Zuschauer interviewt. Danach kam dann der offizielle Teil - die Plakatierung des Plakat "Ich bin ein Schoolbiker" und die Fotos vor dem Plakat.

Der krönende Abschluss für dir Kinder war, eine Vorführung vom siebenmaligen Trial-Weltmeister Marco Hösel. Dieser zeigte den Kindern sein ganzes Können und bezog diese mit in seine Aktion ein.

Es war ein gelungener Auftakt für Radfahren an Schulen in Berlin. Die Carl von Ossietzky Schule ist ein gutes Beispiel wie das Radfahren mit in den Unterricht eingebaut werden kann. Ich hoffe das wir mit diesem Projekt weitere Schulen in Berlin zum Radfahren im Unterricht bringen können. Ich bin von den Projekt begeistert und hab am Rande der Veranstaltung sehr Interessante Gespräche zum Thema Radfahren in Berlin geführt.

 

Ramona Pultz

Jugendleiterin

An alle Sportler,

Am kommenden Wochenende findet auf dem Messegelände am Funkturm Berlins Größte Fahrradmesse statt.

Da wir wissen das ihr euch bei Wettkämpfen oder im Training befindet und euch trotzdem die Möglichkeit des Besuchs der Messe rund um euren Sport ermöglichen.

Daher freuen wir uns euch mitteilen zu können, dass die Messeleitung in Person von Katja Richarz (Bike Sports Berlin e.V.), allen Lizenzinhabern im Jahr 2017 ab 15 Uhr freien Eintritt gewährt.

Ihr müsst nur Eure Lizenz vorzeigen !!

Dies gilt für alle Sportler der Nachwuchsklassen.

Sportler bis zum 12. Lebensjahr haben generell freien Eintritt.

 

Wir wünschen euch viel Erfolg bei euren Wettkämpfen und würden uns freuen ein paar Gesichter von euch bei uns am Stand zu sehen.

 

Mit sportlichsten Grüßen

Euer Jugendvorstand

Hallo Radsportjugend,

ich freue mich euch ein außergewöhnliches Projekt zu präsentieren, 

Wir wollen als Berliner Radsport Jugend neue Wege gehen, Das Radfahren nicht nur als Leistungsport in die Bevölkerung bringen,

sondern Kinder von klein auf mit dem Rad zu gesunder und aktiver Lebensweise zu erziehen. 

Hierzu führten wir in den Letzten 2 Wochen viele Gespräche, sammelten vorhandene Projekte für Kinder im Alltag.

Dabei kam der Kontakt mit PARKITECT zustande. Der Partner für unser neues Projekt ist.

Ersteinmal als Pilotprojekt nur in Marzahn - Hellersdorf

but we can Make Cycling GREAT again!

und wer weiß vielleicht haben wir bald für Berlin einen eigenen mobilen Pumptrack, den Wir dann an vielerlei Orte aufstellen können und um den Verband versammeln und

so die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf uns ziehen können.

 

Ich freue mich auf 4 spannende Wochen.

und wir haben noch Zeitlich viel Platz für Vereinsprojekte und Ideen ;)

 

Ich freue mich über eure Rückmeldung 

mit sportlichsten Grüßen 

Martin Szymaniak

Werte Sportler der Altersklassen U11 bis U19,

wie Ramona Pultz, Landesjugendleiterin des BRV, jetzt informierte, ist eine Kontaktmailadresse zur Berliner Radsport Jugend geschaltet.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier könnt Ihr als Aktive direkt per Mail mit dem Jugendvorstand in Kontakt treten, um Probleme/ Kritiken/ Vorschläge, wie auch Fragen zum Jugendradsport zu klären.

Natürlich kann man dies auch persönlich bei Radrennen machen.

Ramona Pultz

Jugendleiterin

Über den Verband

Kontakt

Folge uns