Jedermann Rennen sind Wettkämpfe, an denen jeder teilnehmen kann, der die eventuell anfallende Gebühr für die Organisation entrichtet hat. Es gibt keine sonstigen Beschränkungen wie vorzuweisende Einladungen oder Lizenzen. Diese Rennen haben anders als die Radwanderungen ein sportlich definiertes Ziel. Viele davon finden im Spätsommer statt.

Mitstreiter verschiedener Leistungsstärke treten miteinander in Konkurrenz, wenn auch meistens keine Höchstleistung angestrebt wird. Sie starten in Blöcken, zwischen denen jeweils ein größerer zeitlicher Abstand liegt, um verschiedene Leistungsniveaus berücksichtigen zu können.

Oft nehmen die gleichen Fahrer in aufeinanderfolgenden Jahren teil. So können erfasste Streckenzeiten gespeichert und für eine optimierte Starterorganisation genutzt werden. Verschiedene Streckenlängen je nach Ausdauer und gewünschter Fahrzeit werden geboten. Der Spaß und das Knüpfen von Kontakten zu Gleichgesinnten stehen im Mittelpunkt. Es gibt eintägige und mehrtägige Rennen dieser Kategorie.

Ursprünglich gleichen diese Rennen einem sportlichen Volksfest, bei dem das Erleben erstrangig ist. In Berlin nehmen am Velothon über 10.000 Starter teil, in Hamburg nehmen jährlich über 22.000 Jedermänner an den „Vattenfall Cyclassics“ (früher HEW) in der abgesperrten Hamburger Innenstadt um die Außenalster teil, die in dieser Klasse Europa’s größtes Event sind. Die Ausrüstung ist meist das gewohnte Rennrad oder ein vergleichbares Rad mit 28 Zoll Reifengröße. Für die Absicherung der Veranstalter besteht Helmpflicht.

Jedermann, Breitensport oder Radwandern? Wor fängt es an und wo hört es auf? Viele Jedermänner sind auch in Radsport Vereinen organisiert. Für alle gilt: wir wollen Spaß am Radfahren haben, und nehmen Rücksicht. Und die Radsportler wissen die Vorteile einer Vereinsmitgliedschaft zu schätzen. Denn neben den gemeinsamen Trainings und Ausfahrt bieten viele Berliner Vereine Fahrgemeinschaften zu beliebten Jedermann Rennen an und nehmen oft erfolgreich teil. Ebenso wie ambitionierte Teams, zum Beispiel xxx 1&2 gibt es auch Teams bei denen der Spaß im Vordergrund steht.

Berlin hat eine Vielzahl von Jedermann Treffen, Ausfahrten und nicht zuletzt großen Jedermannrennen wie den Velothon Berlin mit über 10.000 Teilnehmern.

Regelmäßige Trainings veranstalten unter anderem:

 

 

Straßenradsportumfasst die Disziplinen Straßenrennen, Einzelzeitfahren und Mannschaftszeitfahren und hat seinen Entwicklungsursprung in Frankreich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Bald gab es städteübergreifende Etappenrennen, welche bis zur heutigen Tour de France weiterentwickelt wurden. Jedoch zählen auch Veranstaltungen regionaler Radsportvereine wie die RTF’s in Deutschland zum Straßenradsport.

Die verwendeten Rennräder sind ultraleichte Hochleistungsmaschinen mit penibel eingestellter Schaltung auf höchstem technischem Niveau.

Der wirtschaftliche und organisatorische Aufwand für die lizensierten Rennveranstaltungen ist zum Teil enorm. Es werden Streckenposten, Begleitfahrzeuge, Verpflegung und Übernachtungen über wochenlange Etappen organisiert.

Unter anderem finden in um Berlin seit die Tour de Berlin, der MOL Cup und viele weitere Wettbewerbe statt.

Kontakt
Termine
Ausschreibungen:
Großer Frühjahrspreis des RC CharlottenburgAusschreibung
Ergebnisse:
Ergebnisse LVM EZF 2015
Ergebniss LVM SR 2015
Ergebnisse der 63. Tour de Berlin 2015 unter:www.romers.nl
Internationale „kids tour“ Berlin:
Schüler U13
Schüler U15
Trainingszeiten

 

Über den Verband

Kontakt

Folge uns