Am 09. Juni 2018 fand in Ludwigsfelde der letzte Spieltag der Verbandsliga statt. Die RVg Nord-Berlin ist in dieser Liga mit zwei Mannschaften vertreten. Für beide sollte es ein entscheidender Tag werden.

Die Mannschaft RVg Nord Berlin III mit Volker Cicha und Andreas Lyson stand nach dem 5. Spieltag auf Platz 4 mit guten Chancen noch den dritten Platz zu erreichen und damit den Aufstieg in die Oberliga zu schaffen. Leider konnten die beiden an diesem Tag nicht ihr volles Potenzial entfalten und schlossen die Runde am Ende mit Platz 6 ab.

Einige Male zeigten sie aber ihr Können, konnten es aber leider nicht über den gesamten Spieltag durchhalten. Nach einem 1:6 im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Mühlenbeck und lediglich einem 3:3 gegen Ludwigsfelde VI lagen sie im dritten Spiel gegen Luckenwalde gegen Ende mit 0:1 Toren zurück. Dennoch verwandelte Andreas Lyson am Ende des Spieles mit "einem Schlag" eine Ecke direkt. Sensationell wie der Ball für den Torwart unhaltbar im Kreuzeck einschlug.

Die RVg Nord Berlin IV mit Günter Eisen und Frank Neuenkirchen/Karl-Heinz Schubert (Ersatz) stand vor der schweren Aufgabe den Abstieg zu verhindern. Die theoretische Möglichkeit bestand, weil die Gegner aus Luckenwalde am vorletzten Spieltag nur wenige Punkte vor der Berliner Mannschaft lagen und noch überholt werden konnten. Der direkte Vergleich am letzten Spieltag sollte also die Entscheidung bringen. Trotz maximalem Einsatz beider Berliner konnten sie ihr Ziel dennoch nicht erreichen.

Das entscheidende Spiel gegen Luckenwalde wurde mit 0:5 deutlich verloren, womit die entscheidenden Punkte fehlten. Damit beendete die RVg Nord Berlin IV die Saison auf dem zehnten Platz und so müssen sie im kommenden Jahr in der Landesliga starten.

 Abschlußtabelle

Mannschaft                      Pkt.                    Tore            Tordifferenz


1. RSV Großkoschen IV   58                 115 : 53               62
2. SV Mühlenbeck I          52                   93 : 38                55
3. Ludwigsfelder RC V      45                105 : 69                36
4. FSV Brandenburg IV    39                   63 : 45                18
5. Ludwigsfelder RC VI    35                   90 : 71                19
6. RVg Nord Berlin III     35                     72 : 67                   5
7. RRC Neuruppin III       34                    78 : 60                18
8. LRV Cottbus II             27                     54 : 83                -29
9. SGS Luckenwalde I       22                  66 : 85                -19
10. RVg Nord Berlin IV   16                    55 : 107               -52
11. SV Spremberg I            13                 61 : 89                -28
12 .RRC Neuruppin IV       3                   18 : 113               -95

Karl-Heinz Schubert

Werte Sportler, Trainer und Betreuer

der Ablaufplan zum Bahnpokal hat sich für die Altersklasse U17 wie folgt geändert:

Ablauf - Bahnpokal 20.06.2018
Rennen 1 U 13 10 Rd. Scratch
Rennen 2 U 15 15 Rd. Scratch
Rennen 3 U 17 20 Temporunden
Rennen 4 U19/Elite 30 Temporunden
Rennen 5 U 13 10 Temporunden
Rennen 6 U 15 15 Temporunden
Rennen 7 U 17 Ausscheidungsfahren
Rennen 8 U 19/Elite Ausscheidungsfahren
Rennen 9 U 13 15 Rd. Punktefahren
Rennen 10 U 15 30 Rd. Punktefahren
10 min Pause
Rennen 11 U 17 50 Runden Punktefahren
 
Rennen 12 U19/Elite 70 Rd. Punktefahren

Volker Winkler

Landestrainer

Am Sonntag 24. Juni 2018 findet die RTF Fahrt ins Umland vom RV Lichterfelde-Steglitz (RTF Nr. 3279) statt. Zur Auswahl stehen auch diesmal Strecken von 151 km, 115 km und 76 km. Wie im Vorfeld bereits veröffentlicht, wurde der Startort verlegt. Neuer Startort ist das Sportzentrum Marshallstraße, Marshallstraße 3 in 14169 Berlin-Zehlendorf (Nähe Hüttenweg). Durch die Änderung des Startortes ist der Veranstalter in diesem Jahr wieder in der Lage, leckere selbstgebackene Kuchen und Getränke am Start und Ziel anzubieten. Ab 9:00 Uhr kann gestartet werden (Startzeit von 9:00 bis 10:00 Uhr).

mehr: http://rv-lichterfelde-steglitz.de/?page_id=11

Auch diesmal ist es dem Schöneberger RV Iduna gelungen, für seine 2. Auflage der RTF Ins Märkische Luch (RTF Nr. 3270) am Samstag 23. Juni 2018 den originellen Startort in Spandau anzubieten, von dem die Teilnehmer im letzten Jahr so begeistert waren (siehe Rückblick 2017 ): Start und Ziel erfolgen auf einem bewachten Polizeigelände, die Anmeldung und das Büffet sind in einem ausgedienten U-Bahn-Wagon untergebracht und es stehen ausreichend überdachte Parkplätze zur Verfügung. Aber auch die gelobte Streckenführung auf verkehrsarmen und landschaftlich schönen Straßenabschnitten wurde beibehalten: Angeboten werden 3 Strecken von jeweils 155 km, 115 km und 75 km. Pünktlich um 10:00 Uhr wird Organisator Reinhard Schulz auf dem Gelände der Polizeidirektion, Radelandstraße 21 in 13589 Berlin-Spandau den offiziellen Startschuss geben (Startzeit von 10:00 Uhr bis 10:30 Uhr).

mehr: https://www.rv-iduna.de/seite/321650/rtf-ins-m%C3%A4rkische-luch.html

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook