Der erste nationale Wettkampf im Einer-Kunstradfahren

Bisher hatten sich vor allem die Einrad-Teams der Sportfreunde Kladow für nationale Wettkämpfe qualifiziert, fuhren zu Halbfinals und Deutschen Meisterschaften in ganz Deutschland. Dieses Frühjahr gelang dieses Kunststück zum ersten Mal einer Einzelsportlerin im Einer-Kunstradfahren der Juniorinnen.

Bei hart umkämpften Berliner Meisterschaften hatte sich Meret hauchdünn gegen Henrike (beide SF Kladow) behaupten können (siehe Anstoss vom Frühjahr) und sich somit für das 3. Junior-Masters im bayerischen Mönchberg qualifiziert.

Die Junior-Masters Serie dient der Qualifikation zur Europameisterschaft, sodass sich hier die Besten aus ganz Deutschland in mehreren Wettkämpfen messen. Dementsprechend perfekt organisiert fand der Wettkampf in einer sehr großen Halle mit vielen Zuschauern statt.

Im Einer-Kunstradfahren der Juniorinnen ist die Konkurrenz aus Erfahrung immer am größten und das Jahr 2018 stellte dahingehend auch keine Ausnahme dar. In einem Starterfeld von 43 Starterinnen waren wir begeistert, dass Meret nicht die geringste Punktzahl aufstellte. Frei von jeglichem Druck, da die Qualifikation zu diesem sportlichen Ereignis bereits die Erreichung des Ziels bedeutete, fuhr Meret konzentriert, gespannt und ohne größere Fehler ihr Programm. Mit 88,21 Punkten konnte sie ihre persönliche Bestleistung verbessern und erreichte einen zufriedenstellenden 40. Platz. Anschließend konnten wir entspannt den Höchstleistungen der anderen Sportler und Sportlerinnen zusehen und freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir vielleicht sogar mit mehreren Sportlerinnen zu diesem tollen Wettkampf fahren können.

Nicole und Julia Schulze

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook