Ergebnisse und Ehrentafel 2017 mit zahlreichen Fotos veröffentlicht

Seit nunmehr 38 Jahren ist es in Berlin gute Tradition, dass die fleißigsten RTF-Fahrerinnen und Fahrer sowie die Vereine mit den besten Leistungen zum Abschluss der Saison im großen Rahmen geehrt werden. Daran hat sich auch im Jahr 2017 nichts geändert. Wie im letzten Jahr bot das Casino des VfK 1901 am Maikäferpfad die angemessene Kulisse für die RTF-Jahresabschlussfeier, die am 25. November 2017 stattfand. Nach einer kurzen Anmoderation mit Hinweisen über den zeitlichen Ablauf der Veranstaltung, begrüßte Michael Braun, Landesfachwart für Breitensport, die anwesenden Sportler und Gäste, darunter auch Familienangehörige, und warf einen Rückblick auf die abgelaufene Saison. Dabei hob er insbesondere die erfolgreiche Durchführung des Radmarathons „Rund um Berlin“ als Ergebnis einer engen Zusammenarbeit der Berliner Vereine hervor.

Als Vertreterin des Berliner Radsport Verbandes nahm Christine Mähler, Leiterin der Geschäftsstelle, die anschließende Siegerehrung vor. Während sich die Besetzung des Podiums der Einzelwertung der Herren – von der Reihenfolge abgesehen - kaum änderte, bot sich das Podium der Frauenwertung in einer ganz neuen Zusammensetzung dar. Auch das Ergebnis der Vereinswertung absolut (Summe der Punkte aller Wertungskarten) sorgte für eine Überraschung, da der RV Iduna, dessen Siegeszug vor rund 20 Jahren begann, seinen traditionellen ersten Platz an die BSG Berliner Sparkasse abtreten musste. Pünktlich um 19:00 Uhr wurde das Buffet eröffnet und der gemütliche Abend setzte sich in ausgelassener Stimmung fort. Ein schöner Abschluss der RTF-Saison 2017.

Die Ergebnisse der einzelnen RTF-Wertungen im BRV sowie die Ehrentafel 2017 mit zahlreichen Fotos der Siegerehrung und der Abschlussfeier sind auf dem Berliner RTF-Portal veröffentlicht.

Link

http://www.s-radsport-berlin.de/brv-breitensport/wertungen--ergebnisse/ehrentafel-2017/

 

 

Rund 300 Teilnehmer haben an der ersten Austragung des VELOFONDO 24 HOURS in der Motorsport Arena Oschersleben am 12./13. August 2017 teilgenommen. Der Veranstalter hatte bereits im Vorfeld ein hochwertiges Rennerlebnis angekündigt: Einen Tag lang Sporttainment, Laktatgarantie, Rennaction und Asphalt unter den Reifen auf 3700 pfeilschnellen Rennmetern pro Runde bei optimaler Logistik. Die BSG Berliner Sparkasse war mit einem 4er Mixed Team und einem Einzelfahrer am Start. Für alle war es die erste Teilnahme an einem solchen Event. Mit einem Platz auf dem Podium (Mixed Team) und einem hervorragenden 6. Platz in der Altersklasse Master 2 (Einzelfahrer) konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

 

Ein detaillierter Erlebnisbericht mit zahlreichen Fotos ist auf S-Radsport Berlin veröffentlicht:

www.s-radsport-berlin.de/rueckblick/saison-2017/velofondo-24h

Alain Desbrosses
Portal "RTF in Berlin"

www.brv-breitensport.de

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung