Werte Sportler, Trainer und Betreuer,

anbei der Stand der Straßensichtung nachdem 2. tag vom Strausberger Radsportwochenende.

Schüler U11 
Platz Name Verein / Team Gesamt
1. Theodor Borchert MRC Berlin 337
2. Anton Arndt SC Berlin 289
3. Aaron Bessau MRC Berlin 287
4. Finn-Max Nitsche MRC Berlin 179
5. Monthy Walder SC Berlin 176
6. Moritz Lechleitner SC Berlin 171
8. Leo Geisler BTSC 160
7. 0
Schüler U13 
Platz Name Verein / Team Gesamt
1. Holst Toni SC Berlin 403
2. Luis Engelhardt Radteam Cöpenick 387
3. Benjamin Kühne-Fernandez SC Berlin 327
4. Max Geppert RV Lichterfelde 306
5. Joshua Kaufmann SC Berlin 298
6. Louis Mohrin BRC Semper 271
7. Onno Kirste AdW Berlin 184
8. Erik Arns RV Lichterfelde 166
9. Gabriel Tietz SC Berlin 141
10. Enzo Lehran SC Berlin 139
11. Finn Marten Wagner RV Lichterfelde 137
12. Joris Glaser NrvG Luisenstadt 135
13. Arne Ingvar Kosler AdW Berlin 115
14. Luca Jorek RV Lichterfelde 83
15. Friedrich Hollmann Weltraumjogger 52
16. Elias Restas RV Lichterfelde 43
17. Conrad Schüler AdW Berlin 32
18. Sebastian Scholz BTSC 24
19. Leon Reich SC Berlin 23
20. Erik Egert SC Berlin 21
21. Finn Adrien Lieb SC Berlin 20
22. Paul Lehmann BTSC 19
23. Aljoscha Majarowitsch BTSC 18
24. Julian Gandre SC Berlin 17
25. Nils Dopke BTSC 16
26. Jannis Koza BTSC 15
27. Jaron Göhring BTSC 5
28. Jaro Behrends SC Berlin 4
29. Conrad Schüler AdW Berlin 1
Schülerinnen U13
Platz Name Verein Gesamt
1. Athina Trommler BSV AdW 125
2. Ella Grüneberg SC Berlin 30
3. Emeli Steffen SC Berlin 28
4. 0
5. 0
Schüler U15
Platz Name Verein Gesamt
1. Felix Fleischmann MRC Berlin 383
2. Paul Quabs MRC Berlin 358
3. Erik Leonhardt SC Berlin 338
4. Enno Rohde SC Berlin 281
5. Friedrich v Korff SC Berlin 265
6. Yannick Schaffrath BTSC 188
7. Oskar Leben SC Berlin 185
8. Pascal Steinbach SC Berlin 172
9. Hugo Rockstroh SC Berlin 170
10. Philipp Selbmann MRC Berlin 154
11. Tim Reich SC Berlin 144
12. Benjamin Dörnbrack SC Berlin 128
13. Antreyu Max Merkel SC Berlin 124
14. Pepe Strube SC Berlin 102
15. Paul Köberlein BTSC 42
16. Emil Dethloff SC Berlin 38
17. Tim Nürnberger RV Lichterfelde 35
18. Endric Schwar SC Berlin 26
19. Anton Kulik BTSC 23
20. Eric Novotni BTSC 20
21. Lou Morris SC Berlin 16
22. Endrik Schwar SC Berlin 16
23. Tristan Bramann SC Berlin 14
24. Pascal Saße SC Berlin 13
25. Neo Weinreich Luisenstaddt 0
Schülerinnen U15
Platz Name Verein / Team Gesamt
1. Lilli Marz BRC Semper 147
2. Vivian Stiller SC Berlin 131
3. Josephine Zacke MRC Berlin 129
4. Maria Ly Thus SC Berlin 121
5. Larissa Philipp BSV AdW 94
6. Helena Weinreich NRVg Luisenstadt 19
7. 0
Jugend U17
Platz Name Verein / Team Gesamt
1. Henning Sage MRC Berlin 288
2. Sascha Telschow MRC Berlin 270
3. Paul Arndt SC Berlin 223
4. Robin Ruhe MRC Berlin 191
5. Nils El Khanji Zehlendorfer Eichhörnchen 126
6. Bruno Essinger SC Berlin 101
7. Theo Leber SC Berlin 94
8. Vladislav Eichorn SC Berlin 77
9. Samuel Seeboth RV Lichterfelde 75
10. Raul Odin Voigt MRC Berlin 69
11. Finn Neumann SC Berlin 57
12. Mateo Karasch BRC Semper 28
13. Janne Paul Büttel Weltraumjogger 27
14. Laurin Banniza NRVg Luisenstadt 1
15. 0
16. 0
weibl. Jugend
Platz Name Verein Gesamt
1. Fabienne Jährig SC Berlin 119
2. Paula Leonhardt SC Berlin 98
3. Elena Jährig SC Berlin 90
4. Josephine Körnig SC Berlin 71
5. Miriam Herfort SC Berlin 59
6. Sandra Hainzl SC Berlin 58
7. 0
gez. Michael Lemke Sportwart

Download PDF

- Berliner mit unterschiedlichen Leistungen –

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Frankfurt/Oder Bahnwettlämpfe im Rahmen der „BDR-Jugendsichtung powered by Müller-Die lila Logistik“ statt. Dabei gab es sowohl für die männliche als auch für die weibliche Jugend einen Omniumwettbewerb, bestehend aus 200 m fliegend, einem 500 m Zeitfahren, der 2000 m Einerverfolgung und dem Punktefahren. Darüber hinaus mussten die Teilnehmer die 3000 m Mannschaftsverfolgung als zusätzlichen Wettbewerb absolvieren.

Insgesamt 71 Teilnehmer sorgten für ein stattliches Feld bei der männlichen Jugend und auch bei der weiblichen Jugend konnten immerhin 38 Teilnehmerinnen registriert werden. Aus Berlin waren 10 Radsportler-/innen dabei, darunter Maurice Ballerstedt vom SC Berlin, Patrick Dietze vom Radteam Cöpenick, Albert Gathemann vom Berliner TSC, Sascha Telschow vom Marzahner RC 94 und Justin Winzer vom RC Charlottenburg sowie mit  Sandra Hainzl, Miriam Herfort, Josephine Körnig, Paula Leonhardt und Laura Lotter fünf Fahrerinnen der weiblichen Jugend, die alle dem SC Berlin angehören.

Bei den 200 m fliegend war Maurice Ballerstedt mit 11,640 Sekunden auf Platz 12 bester Berliner, während Patrick Dietze im 500 m Zeitfahren mit 35,456 Sekunden einen guten 9. Platz belegte. Ausgezeichnet auch das Ergebnis von Maurice Ballerstedt in der 2000 m Einerverfolgung, wo er mit 2:20,17 Minuten einen hervorragenden 5. Platz errang. Sowohl Patrick Dietze als auch Maurice Ballerstedt schafften den Sprung ins Finale des Punktefahrens der 24 bestplatzierten Fahrer über 56 Runden, wo Patrick Dietze Platz 12 erreichte und Maurice Ballerstedt sturzbedingt nur 22. wurde. In der Gesamtwertung des Omniums, das Hannes Wilksch vom RC Luckau vor Henri Uhlig vom RSC Kelheim und Maarten Zillmer vom Schweriner SC gewann, blieben am Ende für Patrick Dietze Platz 12 und für Maurice Ballerstedt Platz 13 übrig.

Das beste Ergebnis aus Berliner Sicht war bei der weiblichen Jugend der 4. Platz von Josephine Körnig im 500 m Zeitfahren mit 39,126 Sekunden. Auch Paula Leonhardt schlug sich ausgezeichnet als 10. in der 2000 m Einerverfolgung mit 2:40,63 Minuten, um im abschließenden Punktefahren der besten 24 über 40 Runden den 16. Platz zu belegen. Für Laura Lotter reichte es in 13,527 Sekunden als beste Berlinerin nur zu Platz 20 bei den 200 m fliegend, in der Gesamtwertung des Omniums musste sie als 19. ihrer Vereinskameradin  Josephine Körnig den Vortritt lassen, die auf Rang 16 einkam. Überlegene Siegerin war hier Alessa-Catriona Pröpster von der RSG Zollern Alb, die alle vier Wettbewerbe des Omniums gewann.

Der Landesverband Brandenburg mit Hannes Wilksch an der Spitze, der jetzt auch in der Gesamtwertung der Bundesjugendsichtung den ersten Platz einnimmt, gewann die 3000 m Mannschaftsverfolgung in 3:22,253 Minuten, in der der Landesverband Berlin mit Patrick Dietze, Maurice Ballerstedt, der hier erneut stürzte, Justin Winzer und Albert Gathemann in 3:27,049 Minuten einen guten 6. Platz unter 15 Teams erreichte. Bei der weiblichen Jugend landete der SC Berlin mit Josephine Körnig, Laura Lotter, Sandra Hainzl und Paula Leonhardt in 3:53,669 Minuten hinter dem Landesverband Thüringen und dem RSV Irschenberg unter sechs Teams auf dem dritten Platz noch vor dem Landesverband Württemberg mit der die Gesamtwertung der Bundesjugendsichtung nunmehr anführenden Alessa-Catriona Pröpster. Beste Berlinerin ist hier Laura Lotter auf Platz 23, während bei der männlichen Jugend Maurice Ballerstedt auf einem ausgezeichneten 9. Platz liegt.

Auch die Junioren und Juniorinnen waren in Frankfurt/Oder im Rahmen der jährlichen Überprüfungen bzw. Sichtungen am Start und absolvierten ein umfangreiches Programm mit Einer- und Mannschaftsverfolgung sowie einem Punktefahren. Bei den Juniorinnen waren nur 13 Teilnehmerinnen am Start, darunter aus Berlin Lotta Schoenemeyer vom RSV Werner Otto und Eleonora Schütz von der NRVg. Luisenstadt. Platz 7 in der Einerverfolgung mit 2:35,58 Minuten und Platz 4 im 60 Runden Punktefahren waren für Eleonora Schütz sehr ordentliche Ergebnisse, die mit der zweiten Vertretung des BDR-Vierers in der 4000 m Mannschaftsverfolgung noch Platz zwei belegte.

Immerhin 33 Fahrer stellten sich dem Starter bei der 3000 m Einerverfolgung der Junioren, darunter die fünf Berliner Calvin Dik vom RSV Werner Otto, Elias Richter und Adrien Buley vom Marzahner RC 94, Jakob Antkowiak vom BSV AdW Berlin und Maciej-Marek Litkowski von den Zehlendorfer Eichhörnchen. Mit guten 3:27,80 Minuten erreichte Calvin Dik Platz 8 in der Qualifikation, den er auch im Finale mit einer etwas schwächeren Zeit belegte. Im 80 Runden Punktefahren trumpfte Calvin Dik dann groß auf, als er mit 47 Punkten inklusive zweier Rundengewinne in der Schlusswertung hinter Rico Brückner von der RSG Muldental Grimma Zweiter wurde und die bis dahin führenden Leon Heinschke vom Frankfurter RC 90 und Jakob Geßner vom RSC Turbine Erfurt noch abfing, die mit 44 bzw. 42 Punkten auf die weiteren Podiumsplätze verwiesen wurden. Der 13. Platz für Jakob Antkowiak war hier auch aller Ehren wert.

In der 4000 m Mannschaftsverfolgung traten sieben Teams an, aber nur zwei Berliner Fahrer waren in der zweiten Mannschaft des BDR mit Calvin Dik und mit Elias Richter im Mixteam Thüringen/Berlin dabei. Mit 4:15,716 Minuten fuhr der erste BDR-Vierer mit Johannes Banzer vom 1.RC Jena, Rico Brückner, Per Christian Münstermann von der SG Radschläger Düsseldorf und Juri Hollmann vom RSC Cottbus die schnellste Zeit in der Qualifikation, die er im Finale auf 4:12,975 Minuten nochmals steigern konnte. Während Calvin Dik mit Jakob Geßner, Max Gehrmann vom RSC Turbine Erfurt und Jannis Peter vom SSV Gera in der Qualifikation nur Platz vier belegte, zeigte Elias Richter in dem Mixteam mit Michel Aschenbrenner vom SV Sömmerda, Henrik Pakalski und Milan Henkelmann vom RSC Turbine Erfurt auf Platz zwei in 4:19,959 Minuten eine starke Leistung. Im Finallauf, der auf Wunsch des Bundestrainers Helmut Taudte mit beiden BDR-Teams bestritten werden sollte, fuhren dann Jakob Geßner, Max Gehrmann und Jannis Peter mit Elias Richter an Stelle von Calvin Dik, der für das Punktefahren geschont werden sollte. Erneut zeigte Elias Richter ein starkes Viererrennen, für das sein Team gute 4:19,312 Minuten benötigte.

Die Leistungsschau des deutschen Radsport-Nachwuchses verdeutlichte einmal mehr die gute Arbeit, die in den einzelnen Landesverbänden geleistet wird. Es gilt für die Zukunft, die Kräfte zu bündeln und damit das Niveau weiter anzuheben. Insbesondere die Leistungen von Calvin Dik und Elias Richter geben zu Hoffnungen Anlaß, zumal sie beide noch zum jüngeren Jahrgang bei den Junioren gehören.

Bernd Mülle    

Fotos Privat

Bildergalerie Samstag 22.03.2017

Bildergalerie Sonntag 23.04.2017 

es kann auch eine Bilder CD beider Tage abgegeben werden, gegen einen Spende für die Radsportjugend. 

Liebe Sportfreunde,

anbei eine Info des LSB zur Talentiade 2017. 

Bitte tragt Euch in den Kalender ein, der Radsport sollte dort auf jedenfall vertreten sein.

>>

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, 

die Termine der nächsten Talentiaden stehen fest.

Bitte tragen Sie Ihre Sportart in die erstellte Doodleliste ein und geben Sie an, an welchen

Terminen Sie vor Ort sein werden. Abweichende Ansprechpartner können im Nachhinein

entweder per Mail oder auf der für wahrscheinlich Ende November stattfindenden BHT-Sitzung

mitgeteilt werden. 

Link zur Doodleliste:  http://doodle.com/poll/kdtf83zq5ymstwuh 

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Vielen Dank! 

Mit freundlichen GrüßenJanine Gegusch

Landessportbund Berlin e.V.Abteilung Leistungssport

Tel.: +49 30 30002 154

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.lsb-berlin.de

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook