- Die kleine Tochter der Eurobike fand schon zum 6. Mal statt –  Am Samstag, den 16. April 2016, wurde um 11:00 Uhr die VELOBerlin auf der Bühne des rbb eröffnet, die nun bereits zum sechsten Mal von der Velokonzept Saade GmbH organisiert wurde. Moderator Ralf Zehr, seit kurzem auch Präsident des Berliner Radsport Verband e.V. (BRV), führte Gespräche mit dem Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz, Andreas Geisel, sowie mit dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle, die die immer größere Bedeutung des Fahrrades in einer Großstadt wie Berlin herausstellten, da künftig die Mobilität in der wachsenden Stadt nicht mehr allein mit dem Auto zu bewältigen sein wird. Insofern wird das E-Bike in Zukunft eine große Rolle spielen, dessen Potenzial bei weitem aber noch nicht ausgereizt ist. An beiden Tagen der Veranstaltung kamen etwa 15.000 Besucher in die Hallen der Messe Berlin, wo mehr als 300 Marken und Aussteller ihre Produkte vorstellten. Dabei ging es nicht nur um bloßes Anschauen und Vergleichen, vielmehr konnten die verschiedenartigen Räder und sonstigen Produkte ausprobiert und sogar gleich mitgenommen…
Letzte Änderung am Freitag, 22 April 2016 10:19

Ralf Zehr "Über mich"

Ich bin 1963 im April geboren - zu meinem 6. Geburtstag bekam ich von meinem Onkel mein erstes  Fahrrad geschenkt -  und ein Jahr später spielten wir Kinder im Kreisverkehr um den Spielplatz im Sommer Sechstagerennen. Mein beruflicher Werdegang erst beim SFB, anschließend beim rbb, hat mich dann mit dem ersten Sechstagerennen im Velodrom wieder zum Radsport zurückgebracht. Ich freue mich heute darüber vieles, was mir in meinem Leben  vergönnt war zu erleben, durch die ehrenamtliche Tätigkeit beim BRV wieder zurückgeben zu dürfen.  Bildung und Sport, zwei Dinge die unzertrennlich sind für mich, sind ein wichtiger Baustein für eine solide Sportlerkarriere, für die ich mich immer wieder einsetzen werde. Ohne den Nachwuchs im Radsport in all seinen Facetten wird es schwer, eine Zukunftsperspektive für unseren Sport aufzubauen. Daher sollte es unser aller Streben sein alles dafür zu tun – Kinder, auch schon im Kindergartenalter, mit dem Fahrrad in Verbindung zu bringen.  
Letzte Änderung am Dienstag, 19 April 2016 09:55
In Berlin verstarb im April der ehemalige Spitzenamateur Günter Oldenburg nach langer Krankheit im Alter von 85 Jahren. Geboren am 1. Juli 1930 in Daber (heute Dobra) kam er 1945 mit seiner Familie als Vertriebener nach Berlin, wo er 1947 bei Derby Pankow mit dem Radsport begann. Seine Vielseitigkeit bewies Günter Oldenburg (Empor Nord/ab 1955 SC Einheit Berlin) als viermaliger DDR-Meister auf der Bahn, zweimal (1954, 1957) als Titelträger im Querfeldeinfahren sowie auch als Straßenfahrer.
Letzte Änderung am Dienstag, 19 April 2016 09:39

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung