- Alle Altersklassen beim Renntag vertreten – Was wäre Berlins Radsport ohne seine leider nur noch wenigen Vereine, die es trotz aller Schwierigkeiten immer wieder schaffen, Radrennen in unserer Stadt zu organisieren? Sei es der RC Charlottenburg oder wie am vergangenen Samstag die Zehlendorfer Eichhörnchen gemeinsam mit dem RV Lichterfelde-Steglitz, die mit ihrem 64. Lichterfelder Rundstreckenrennen einmal mehr für einen rundum tollen Renntag sorgten, der bei sommerlichen Temperaturen viele Zuschauer anlockte. Nachdem der Berliner Radsport Verband e.V. (BRV) in der letzten Woche wieder einmal durch den überraschenden Rücktritt seines Präsidenten Ralf Zehr für negative Schlagzeilen gesorgt hatte, war zwar genügend Gesprächsstoff vorhanden, aber die Konzentration galt in erster Linie den Rennen der insgesamt sieben Altersklassen und den spektakulären Laufradrennen der Kleinsten. Die Zwei- bis Vierjährigen waren mit Begeisterung bei der Sache, um sich am Ende als Lohn eine Eiskugel abzuholen, bei den heißen Temperaturen eine willkommene Abwechslung. Die für den Renntag verantwortlichen Karsten Podlesch und Hans-Joachim Schubert hatten mit ihren vielen Helfern alle Hebel in Bewegung gesetzt und rund um den Ludwig-Beck-Platz im Rahmen der 66. Steglitzer Woche für ein…
Werte Sportler, Trainer und Betreuer, anbei der Stand der Straßenwertung nachdem 64. Lichterfelder Rundstreckenrennen. Schüler U11  Platz Name Verein / Team Gesamt 1. Theodor Borchert MRC Berlin 257 2. Aaron Bessau MRC Berlin 203 3. Anton Arndt SC Berlin 200 4. Monthy Walder SC Berlin 117 5. Finn-Max nitsche MRC Berlin 116 6. Moritz Lechleitner SC Berlin 100 8. Leo Geisler BTSC 81 7. 0 Schüler U13  Platz Name Verein / Team Gesamt 1. Benjamin Kühne-Fernandez SC Berlin 241 2. Luis Engelhardt Radteam Cöpenick 234 3. Holst Toni SC Berlin 225 4. Louis Mohrin BRC Semper 216 5. Max Geppert RV Lichterfelde 194 6. Joshua Kaufmann SC Berlin 159 7. Gabriel Tietz SC Berlin 141 8. Erik Arns RV Lichterfelde 112 9. Finn Marten Wagner RV Lichterfelde 106 10. Onno Kirste AdW Berlin 96 11. Enzo Lehran SC Berlin 77 12. Arne Ingvar Kosler AdW Berlin 74 13. Joris Glaser NrvG Luisenstadt 64 14. Luca Jorek RV Lichterfelde 63 15. Friedrich Hollmann Weltraumjogger 52 16. Elias Restas RV Lichterfelde 43 17. Conrad Schüler AdW Berlin 32 18. Leon reich SC…
  Ich lade alle Jugendwarte der Berliner Radsportvereine zur Jugendleitersitzung ein. Wir treffen uns am 11.06.2018 um 18:30 in den Räumen des Berliner Radsportverbandes. Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung: -         >  Vorbereitung der Wahl des Jugendvorstandes -          > Vorbereitung der Sportlerehrung für 2017 -          > Planung des Etats für 2019 -          > Verteilung der Aufgaben für das Fette Reifen Rennen im Rahmen der Kids Tour 2018 -          > zukünftige Führung der Straßen- und Bewertung Zu dieser Sitzung ist der Sportwart des Berliner Radsportverbandes, Michael Lemke, eingeladen, um uns bei unseren Neuanfang beratend zu unterstützen. Ich würde mich über eine große Teilnehmerzahl freuen. Der Nachwuchs ist unsere Zukunft. Marco Beier
Berlin 01. Juni 2018 – Ralf Zehr, Präsident des Berliner Radsportverbandes (BRV),  hat gestern im Rahmen des Hauptausschusses des BRV seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Der seit dem 1. März 2016 amtierende Präsident nannte vor allem verbandsinterne Gründe für diesen Schritt. „Meine Vorstellung der Ausübung eines Ehrenamtes und die aktuellen, inhaltlichen, innerpolitischen Umstände im BRV haben mir diesen Entschluss sehr leicht gemacht“, so Zehr in einem persönlich vorgetragenen Statement.  Vize-Präsident Jörg Wittmann, der nun zusammen mit Schatzmeister Karl-Heinz Schröder die Geschäfte des BRV bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Februar 2019 kommissarisch leiten wird, bedauerte diesen Entschluss: „Es ist sehr schade, dass Ralf Zehr sich entschieden hat, sein Amt mit sofortiger Wirkung abzugeben. Ich habe aber Verständnis für diesen Schritt und werde nun, zusammen mit Karl-Heinz Schröder, die Aufgaben kommissarisch übernehmen.“ Robert BurkhardtPressesprecher Berliner Radsport Verband
Letzte Änderung am Freitag, 01 Juni 2018 14:02
- Maurice Ballerstedt und Paula Leonhardt & Co. überzeugen erneut – Das letzte Wochenende in Karbach mit dem Rennen der „Müller-Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ der Junioren im Rahmen der 31. Main-Spessart-Rundfahrt und den Sichtungsrennen für die weibliche und männliche Jugend brachte für die jungen Talente des Berliner Radsports einige ganz hervorragende Ergebnisse. Überragender Fahrer bei der männlichen Jugend war Marco Brenner von der RSG Ansbach, der dem Rennen seinen Stempel aufdrückte, die 69 km in 1:43:12 Stunden absolvierte und sich im Alleingang mit einem Vorsprung von fast 1:30 Minuten vor einem Verfolgerduo durchsetzte, aus dem der Berliner Henning Sage vom Marzahner RC 94 als Zweiter vor Jan-Marc Temmen (SG Radschläger Düsseldorf) die Ziellinie überquerte. Über zwei Minuten verlor das Hauptfeld mit dem bisherigen Spitzenreiter in der Jugendsichtung Plinius Naldi vom RSV Ellmendingen, der auf Platz sieben einkam und die Führung mit nur einem Punkt Rückstand an Marco Brenner (160 Punkte) verlor, der auch die Sprint- und Bergwertung anführt. Mit jetzt 54 Punkten hat sich Henning Sage auf den 20. Platz als einziger Berliner unter bisher 68 Platzierten hervorgearbeitet. Bei der…

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook