Nachruf

Am 27. August 2018 ist für uns alle unerwartet Rainer Hägeholz im Alter von 65 Jahren verstorben.

Rainer war nicht nur ein erfolgreicher Radsportler, vielfacher DDR-Meister auf Bahn und Straße, er war von 1990 bis 2001 auch Hauptgeschäftsführer des SC Berlin e.V.  Ab 2002 war er als Rechtsanwalt in Berlin-Pankow erfolgreich tätig.

Ich kannte Rainer aus frühester Jugend und wir haben einen Großteil unseres Weges gemeinsam bestritten. Wir haben zusammen auf dem Siegerpodest gestanden und bei 1001-Runde in der Werner-Seelenbinder-Halle auch gemeinsam gelitten. Uns verbinden viele Momente, nicht nur die aus unserem Sportlerleben.

Alle, die Rainer kannten, sind fassungslos und tief betroffen. Ich möchte seiner lieben Frau Ute, mit der Rainer 45 Jahre verheiratet war, seiner ganzen Familie, mein tiefes Mitgefühl übermitteln und viel Kraft wünschen, diesen schweren, unerwarteten Verlust zu bewältigen.

Heute am 14. September 2018 haben sich unter großer Anteilnahme seine Liebsten, seine Familie, Bekannten und Freunde, unter ihnen auch Werner Otto, Peter Becker und Jörg-Uwe Krünägel, auf dem Waldfriedhof von Glienicke/Nordbahn, von Rainer verabschiedet.

Lieber Rainer, wir werden dich nie vergessen...

Michael Drabinski

Fredersdorf, 14.09.2018

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook