Straßenradsportumfasst die Disziplinen Straßenrennen, Einzelzeitfahren und Mannschaftszeitfahren und hat seinen Entwicklungsursprung in Frankreich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Bald gab es städteübergreifende Etappenrennen, welche bis zur heutigen Tour de France weiterentwickelt wurden. Jedoch zählen auch Veranstaltungen regionaler Radsportvereine wie die RTF’s in Deutschland zum Straßenradsport.

Die verwendeten Rennräder sind ultraleichte Hochleistungsmaschinen mit penibel eingestellter Schaltung auf höchstem technischem Niveau.

Der wirtschaftliche und organisatorische Aufwand für die lizensierten Rennveranstaltungen ist zum Teil enorm. Es werden Streckenposten, Begleitfahrzeuge, Verpflegung und Übernachtungen über wochenlange Etappen organisiert.

Unter anderem finden in um Berlin seit die Tour de Berlin, der MOL Cup und viele weitere Wettbewerbe statt.

Kontakt
Termine
Ausschreibungen:
Großer Frühjahrspreis des RC CharlottenburgAusschreibung
Ergebnisse:
Ergebnisse LVM EZF 2015
Ergebniss LVM SR 2015
Ergebnisse der 63. Tour de Berlin 2015 unter:www.romers.nl
Internationale „kids tour“ Berlin:
Schüler U13
Schüler U15
Trainingszeiten

 

Meisterehrung für Berlins Radsportler

- Auch 2015 war vor allem der Nachwuchs im Focus -

Berlins Radsportpräsident Günter Polauke hatte wie im letzten Jahr zwei Tage nach Beendigung des Berliner Sechstagerennens zur Ehrung der Berliner Meister des Jahres 2015 in die Presseräume des Velodroms geladen. Dabei wurden auch die Leistungen der Sportler auf nationaler bzw. internationaler Bühne geehrt, doch leider konnten einige Sportler urlaubs-, trainings- oder auch wettkampfbedingt nicht teilnehmen.

Der Ehrenpräsident des Berliner Radsport Verband e.V. (BRV), Wolfgang Scheibner, war ebenso anwesend wie der Vizepräsident des BRV, Ralf Zehr, der Landestrainer Dieter Stein, Bahnfachwart Werner Otto sowie einige Vereinsvorsitzende oder Trainer, die ihre Sportler begleiteten.

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook