Berlins Schüler U 15 weilten bei der 37. Oderrundfahrt

- Insgesamt gutes Abschneiden bei starker Konkurrenz lässt hoffen –

Nicht nur die Elitefahrer – siehe separaten Bericht - waren bei der 37. Internationalen Oderrundfahrt gefordert, auch die Schüler U 15 waren am Start und darunter auch insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler aus unserem Landesverband im Feld der 78 Akteure. Sie hatten in der Zeit vom 01.07. bis 03.07.2016 vier Rennen auszutragen, um den Gesamtsieger zu ermitteln. Dabei trafen sie auf starke Konkurrenz, insbesondere aus den neuen Bundesländern, aber sogar Fahrer aus Luxemburg hatten sich am Start eingefunden.

Die erste Etappe „Rund um die Oderniederung“ führte über 32,4 km und wurde im Massenspurt entschieden, den der Zwickauer Laurin Drescher vor Kieron Steinmann aus Bremen und Roman Duckert vom Frankfurter RC 90 gewann. Bester Berliner war Sascha Telschow vom Marzahner RC 94, der einen guten 9. Platz belegte, während sein Vereinskamerad Raul-Odin Voigt als 15. die Ziellinie passierte. Zeitgleich mit dem Sieger kamen auch Berlins Schülerinnen vom SC Berlin Paula Leonhardt als 45., Miriam Herfort (54.), Linda Paduch (63.) und Sandra Hainzl als 64. ins Ziel.

Das Einzelzeitfahren über 10,8 km wurde am zweiten Tag eine Beute von Roman Duckert, der mit einer Fahrzeit von 15:54,178 Minuten als einziger unter der 16-Minuten-Marke blieb. Als Zweiter lag Laurin Drescher 20 Sekunden zurück und der Dritte Merlin Cambeis vom RSC Landau hatte einen Rückstand von 37 Sekunden aufzuweisen. Erneut war Sascha Telschow mit einer Fahrzeit von 16:58,727 Minuten bester Berliner und auch Paula Leonhardt auf Platz 39 war erneut unter Berlins Schülerinnen die Beste.

Damit übernahm Roman Duckert die Führung in der Gesamtwertung vor Laurin Drescher und Merlin Cambeis, wobei sich Sascha Telschow auf dem 9. Platz wiederfand. In der separaten Wertung für die Schülerinnen nahm Paula Leonhardt den zweiten Platz hinter Gina Haberecht vom 1. RSC Strausberg ein.

Am gleichen Tag hatten die Schüler noch 35 km um den „Güldendorfer Bergpreis“ zurückzulegen und hier siegte erneut Laurin Drescher mit fünf Sekunden vor Merlin Cambeis. Mit 10 Sekunden Rückstand führte Sascha Telschow als hervorragender Dritter eine siebenköpfige Gruppe ins Ziel, zu der auch sein Vereinskamerad Raul-Odin Voigt als Neunter gehörte. In dem sehr zersplitterten Feld war dieses Mal Sandra Hainzl auf Platz 35 beste Berliner Schülerin, die ihre Vereinskameradin Paula Leonhardt als 39. um 22 Sekunden hinter sich ließ. Die beiden Führenden in der Gesamtwertung tauschten die Plätze, so dass Laurin Drescher nun mit 5 Sekunden vor Roman Duckert auf die Schlussetappe ging. Auf Platz 6 verbessert hatte sich Sascha Telschow und auch Raul-Odin Voigt fuhr von Platz 27 auf Platz 10 vor.

Auf der schweren 4. Etappe über 32,4 km „Rund um den Zeisigberg“ kristallisierten sich dann endgültig die besten Fahrer des Feldes heraus. Zum dritten Mal war es Laurin Drescher, der Moritz Kretschy vom RSV Venusberg im Zweierspurt niederhalten konnte. Mit sechs Sekunden Rückstand eroberte sich Lu Morten Malik Eckert vom 1. RSC Strausberg den dritten Rang vor dem zeitgleichen Merlin Cambeis. Für Sascha Telschow blieb auf dieser Etappe der 10. Platz übrig, wobei er 1:32 Minuten auf den Sieger preisgeben musste. Eine tolle Leistung vollbrachte Paula Leonhardt als 21. noch vor ihrem Vereinskameraden Tim Schulz (22.) und Raul-Odin Voigt, der auf Platz 25 landete.

Sieger der diesjährigen Oderrundfahrt wurde somit Laurin Drescher mit 28 Sekunden Vorsprung auf Roman Duckert, während Merlin Cambeis als Dritter sich einen Rückstand von 59 Sekunden einhandelte. Insgesamt hervorragend schlug sich Sascha Telschow, der am Ende 3:01 Minuten verlor, aber sich auf einen guten 9. Platz unmittelbar vor Raul-Odin Voigt behauptete, dessen Rückstand mit 6:04 Minuten schon beträchtlich war. Für Paula Leonhardt reichte es zu Platz 34, womit sie auch endgültig Zweite in der separaten Schülerinnen-Wertung hinter der dominierenden Gina Haberecht wurde.

Bernd Mülle

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Über den Verband

Kontakt

Folge uns