RV Berlin erneut bei Masterrennen auf Mallorca am Start

Vom 17.10. bis 20.10. 2017 wurde auf Mallorca  die internationale  Etappenfahrt der Masters bereits zum 20. Mal ausgetragen. Der RV Berlin 1888 nahm mit den  Fahrern Reinhard Runge und Jens-Uwe Pfeiffer an der Etappenfahrt teil und beide waren auch schon am Montag, den 16.10.2017 bei der   auf einem Rundkurs in der Nähe der Playa de Palma stattfindenden Europacupveranstaltung am Start.

Das mit einem Stundenmittel von über 44,7 km/h gefahrene, enorm schnelle Rennen über  59,9 km konnte der Niederländer Ron Paffen in einem  langgezogenen Spurt  für sich entscheiden. Die beiden Fahrer des RV Berlin starteten in einem  gemeinsamen Rennen, in welchem die Klasse Masters 60/65 nach einer von der Klasse M 50/55 zurückgelegten Runde über ca. 9 km frisch in das Rennen einsteigen konnte.

 Nach einer sehr unübersichtlichen Zielanfahrt  über mehrere Fahrspuren konnte sich Jens- Uwe Pfeiffer in seiner Klasse auf Rang 18 platzieren.  Reinhard Runge kam überraschend auf einen respektablen 5.Rang in der Kategorie M 65 ein.

Die erste Etappe der Etappenfahrt  auf einem hügeligen Rundkurs in der Nähe von Cala d’Or wurde von Beginn an sehr  nervös gefahren und es gab daher etliche Stürze. Das mit über 100 Fahrern sehr große Feld wurde durch die Stürze stark dezimiert und so rüsteten sich nur noch etwa  50 Fahrer zur Sprintankunft.   Von den Stürzen  waren Reinhard Runge und Jens-Uwe Pfeiffer glücklicherweise nicht betroffen und so konnten sie sich am Ende der Etappe über Rang 18 freuen.  

Die zweite Etappe  führte von Polenca aus in die Tramuntanaberge, wo auf der 80 km langen Runde der Col de la Batala (650hm) zu bewältigen war. Die beiden Berliner  konnten  nicht in das  vordere Renngeschehen eingreifen und  beendeten die Etappe  auf Rang 67 und 78 .  Am Donnerstag fand ein kurzes Zeitfahren über 7 km auf einem  Kurs mit Start in Port de Polenca statt. Hier konnte sich Jens-Uwe Pfeiffer auf regennasser Fahrbahn mit 54 Sekunden Rückstand auf den Sieger auf Rang 13 platzieren. Am letzten Tag der Rundfahrt stand wieder ein hügeliger Rundkurs auf dem Plan.  Der Gesamtführende Engländer Codony , der über keine eigene Mannschaft verfügte,  wurde fortwährend attackiert und so konnte sich letztendlich ein Duo der  Mannschaft Procyclehire mit Kenny Riddle und Roy Chamberlane mit 22 Sekunden vor dem Hauptfeld behaupten, in dem  Jens Uwe Pfeiffer im Sprint des Feldes den 9.Rang belegte.  Jens-Uwe Pfeiffer belegte in der Endabrechnung aufgrund  des großen Rückstandes auf der 2.Etappe nur einen 41. Rang, war aber dennoch zufrieden über das Abschneiden. Die Gesamtwertung des  Europacups  und der Rundfahrt konnte wie in den letzten Jahren der ehemalige Profi Uli Rottler für sich entscheiden.  Für Reinhard Runge  war es nach etlichen Teilnahmen an dieser Veranstaltung die letzte Rundfahrt , da er ab dem nächsten Jahr nicht mehr startberechtigt ist.

 

Dr. Jens-Uwe Pfeiffer

 

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Über den Verband

Kontakt

Folge uns